Forschungsdatenmanagement und Open-Data-Anforderungen von Drittmittelgebern (EU/DFG)

Sie möchten Ihre Forschungsprimärdaten auch in 10 Jahren noch problemlos auffinden und nutzen? Es interessiert Sie, welche Anforderungen die Forschungsförderer (EU/DFG) zu den Themen Forschungsdatenmanagement (FDM) und Open-Data haben und wie Sie diese erfüllen können?
In der Forschung an Universitäten werden große Mengen an digitalen Daten produziert, von denen viele dauerhaft nutzbar sein sollen. Dementsprechend gewinnen die Themen Forschungsdatenmanagement und Open-Data bei den Forschungsförderern wie der EU oder der DFG an Bedeutung. Es gelten beispielsweise seit dem Start des EU-Rahmenprogramms Horizont 2020 neue Verpflichtungen zum FDM und zu Open-Data.

Ihr "Gewinn":
Der Kurs vermittelt allgemeine Grundlagen für das Thema Forschungsdatenmanagement. Zudem erhalten Sie Informationen zu den Anforderungen der Forschungsförderer (EU/DFG) zu den Themenfeldern FDM und Open-Data. Es werden Ihnen Werkzeuge zur Erstellung der in Horizont 2020 geforderten Datenmanagementpläne sowie Möglichkeiten, wie die Open-Data-Verpflichtungen erfüllt werden können, vorgestellt.

Inhalte:
- Allgemeine Grundlagen zum Forschungsdatenmanagement
- Anforderungen der EU und der DFG zum Forschungsdatenmanagement und zu Open-Data
- Werkzeuge für die Erstellung von Datenmanagementplänen
- Erfüllung der Open-Data-Verpflichtung in Horizont 2020


Veranstaltungsnummer:  20170236  
Termin/e:  27.11.2017 09:00 - 12:00  
Dauer:  3 Stunden  
Zielgruppe:  Alle Mitarbeitende  
  Wissenschaftler/-innen  
Teilnahmezahl:  max. 15 Teilnehmer  
Veranstaltungsleitung:  Frau Dr.rer.nat. Anne Vieten  
Lebenslauf:  Ausbildung:
Hochschulabschlüsse: Master of Arts Bibliotheks- und Informationswissenschaften; Diplom Biologie; Diplom Bildende Kunst

berufliche Stationen:
- Promotion (Biologie) an der Universität Tübingen
- Referendariat für den höheren Bibliotheksdienst (Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen)
- Forschungsreferentin an der FH Bingen
- Seit 2013 in verschiedenen Projekten in der Stabsstelle Forschung- und Technologietransfer der JGU tätig

Schwerpunktthemen:
- Forschungsdatenmanagement
- Open Data
- Technologie- und Wissenstransfer  
Gebühr für Externe Teilnehmende:  25,00 €